Der Inhalt

Eine Bühnenfassung frei nach der gleichnamigen Film-Komödie von Robert Rodriguez, Quentin Tarantino, Allison Anders und Alexandre Rockwell in vier Episoden.

Silvesterabend im Hotel Mon Signor, einst eine angesagte Absteige für Hollywood-Stars. Hotelpage Ted steht widerwillig am Beginn seiner ersten Nachtschicht, als seine Dienste von einer Horde rauml;tselhafter Frauen verlangt werden. Doch der Abend hat gerade erstmal angefangen und schon bald macht Ted weitere Bekanntschaften, wie mit dem Revolver eines eifersüchtigen Psychopathen und den unliebsamen Sprösslingen einer Mafiabraut. Als er auf eine Party betrunkener Regisseure gerät, erfährt er von der vielleicht absurdesten Wette seines Lebens.

Theatralia präsentiert im April 2008 auf der Studiobühne der Ruhr-Uni Bochum eine an den Film angelehnte, nicht selten recht abstruse Komödie. Der Arbeitsweise der filmischen Vorlage folgend, übernehmen bei der Produktion ebenfalls vier Regisseure die Arbeit an vier Episoden. Grundlage der Inszenierung ist das ursprüngliche Filmskript, welches auch im Film gekürzte Szenen enthält. Neben der freien Gestaltung der Episoden hält die Umsetzung somit auch für Film-Kenner einige Überraschungen bereit, wenn das Publikum Hotelpagen Ted nicht nur durch seine erste Nachtschicht durchs Mon Signor, sondern vielleicht auch durch die Nacht seines Lebens begleiten darf.

 

Die Autoren

Quentin Tarantino: "Der Mann aus Hollywood"

Robert Rodríguez: "Die Ungezogenen"

Allsion Anders: "Die fehlende Zutat"

Alexandre Rockwell: "Zimmer 404"